Wareniki mit Kartoffelfüllung

Hauptgerichte, Rezepte

Passt dieses Gericht zu mir?

trennkosttauglich, vegetarisch, vegan

Tipps:

Der Nudelteig ist super simpel und lässt sich toll verarbeiten. Er kann auch einen Tag vorher zubereitet werden. Besonders dünn wird er natürlich mit einer Nudelmaschine*, für die Wareniki muss der Teig aber auch noch die Füllung halten können und daher genügt es vollkommen ihn händisch auszurollen. Für die Form habe ich dieses günstige und praktische Pastamaker Set* verwendet. Das Geheimnis ist: nicht zu viel Füllung, die Füllung muss wirklich abgekühlt sein und die zu verschließenden Ränder mit Wasser bestreichen – dann klappt es wunderbar und du hast gleichmäßige Teigtaschen! Die Ränder habe ich dann zusätzlich noch „verschnörkelt“, um den echten Wareniki-Look zu bekommen.

Die Wareniki sollten in leicht köchelndem Wasser ziehen, um nicht zu zerreißen. Also bitte nicht volle Rotze sprudelnd kochen.

Wareniki mit Kartoffelfüllung

     
Rezept drucken


vegane Wareniki mit Kartoffelfüllung

für 4 Personen

Zutaten

  • 400 gr Hartweizengrieß
  • 180 ml warmes Wasser
  • 300 gr Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 30 ml Sonnenblumenöl
  • optional: Räuchertofu, Menge nach Belieben
  • Außerdem: Salz, Pfeffer, zum Servieren: Petersilie, vegane Butter

Zubereitung

  1. Den Hartweizengrieß und das warme Wasser miteinander vermengen und solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht an den Fingern klebt und in dem der Grieß nicht mehr spürbar ist. In Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Die Kartoffeln schälen, grob zerkleinern und in leicht gesalzenem Wasser garen. Anschließend das Wasser abgießen und die Kartoffeln stampfen.
  3. In dem Öl die kleingeschnittene Zwiebel und optional klein gewürfelten Räuchertofu braten, bis die Zwiebel leicht angebräunt ist. Mit dem Kartoffelstampf vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auskühlen lassen.
  4. Den Nudelteig dünn ausrollen und Kreise ausstechen. In die Mitte etwas von der Kartoffelfüllung geben. Die richtige Menge variiert je nach Größe des Kreises (siehe Tipps oben). Die Ränder mit Wasser beschmieren, zusammen drücken und verschnörkeln oder auch nicht. Hauptsache es hält und gefällt dir optisch.
  5. In gesalzenem, leicht köchelndem Wasser ziehen lassen, bis sie oben schwimmen (3-5 Minuten).
  6. In veganer Butter schwenken und mit Petersilie und Salz bestreut servieren.