Pekannuss Pilze auf Rote-Bete-Carpaccio

Hauptgerichte, Rezepte, Vorspeisen & Salate

Wenn dein Abendessen schnell gemacht und nicht zu üppig sein soll oder du eine einfache und doch raffinierte Vorspeise suchst, ist dieses Rezept genau das Richtige für dich! Da die Pilze auch kalt sehr fein schmecken, kann ich mir eine große Platte davon auch gut für ein Büffet auf einer besonderen Feierlichkeit oder zur nächsten Party vorstellen. Das Wunderbare an diesem Gericht ist, dass jede einzelne Zutat hier seinen vollen Geschmack entfalten kann!

Variations Inspirationen

statt Champignons: andere Pilze zum Füllen oder die Nüsse auf „flachen“ bzw nicht befüllbaren Pilzen verteilen (z.B. Austernpilz)

statt Pekannüsse: Macadamianüsse, Paranüsse, Walnüsse…

statt Rote Bete: roh: Zucchini, Karotten, Kohlrabi…

Extras: Kräuter (Oregano, Rosmarin, Thymian…), gebratene Zwiebeln und/oder Knoblauch für die Füllung

 

Passt dieses Gericht zu mir?

Dieses Rezept ist low carb, trennkosttauglich, glutenfrei, vegetarisch und vegan.

Pekannuss Pilze auf Rote-Bete-Carpaccio

     
Rezept drucken


Pekannuss-Pilze-auf-Rote-Bete-Carpaccio

pro Person:

Zutaten

  • 1 Rote Bete (gekocht, frisch oder abgepackt)
  • 3 große Champignons
  • 20 gr Pekannüsse
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • Außerdem: Öl zum Braten, 1 Hand voll Ruccola, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

 

  1. Die Pilze putzen, die Stiele herausbrechen und diese grob hacken.
  2. Pekannüsse ebenfalls grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl rösten. Beiseite stellen.
  3. Die gehackten Stiele in etwas Öl braten, anschließend zu den Pekannüssen geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Nun die Pilzköpfe von beiden Seiten anbraten, bis sie durch sind.
  5. Auf einem Teller Ruccola verteilen, darauf sehr feine Scheiben der Rote Bete geben. Mit Balsamico und Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.
  6. Abschließend Pilzköpfe auf den Teller setzen und befüllen.