Fingerfood: Kartoffel-Quinoa Röllchen

Brotzeit, Dips und Kleinigkeiten, Rezepte, Vorspeisen & Salate

Ob als kleiner Snack, für ein kaltes Büffet oder als Vorspeise – diese Kartoffel-Quinoa-Röllchen sind das perfekte Fingerfood! Sie sind kinderleicht in der Herstellung, lassen sich super vorbereiten und sind auch noch gesund. Quinoa gilt nicht umsont als Superfood. Das Pseudogetreide ist reich an essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem eignet sich das Inka-Korn als Eiweißquelle (~12.5 gr Eiweiß pro 100 gr) und sorgt für gute Laune! Und weil Quinoa auch noch gut schmeckt und vor allem in der dreifarbigen Variante ansprechend aussieht, bin ich ein Fan davon!

 

Was ein Salatblatt ausmacht…

Die Röllchen werden in ein Salatblatt gelegt, das dem Ganzen noch einen knackigen Biss verleiht. Außerdem:

  • können die Röllchen leicht aufgenommen werden,
  • du kannst mehr leckeren Dip darin ansammeln 😉 ,
  • alle Blicke werden dank farbenfroher Optik auf sie gezogen und
  • die Finger der Esser bleiben auch sauber!

Ist das nicht ein schöner Anblick? Hier bekommst du 1 kg bunter Quinoa*, der zwar etwas teurer ist als 1 kg weißer Quinoa* aber mehr Geschmacksvielfalt und Farbe ins Essen bringt. Die weißen, schwarzen und roten Quinoakörner unterscheiden sich tatsächlich etwas in Geschmack und Bissfestigkeit.

Als Dip kann ich dir vegane Aioli oder Ahornsirup-Senf-Dip empfehlen.

Variations Inspirationen

statt Kartoffel: anderer Gemüsebrei (vor dem Zerkleinern gut ausdrücken, damit man es in Form bringen kann)

statt Quinoa: Couscous, Amaranth, Buchweizen, (bunter) Reis…

statt Schnittlauch: Petersilie, Dill, fein geschnittene Frühlingszwiebel…

statt als Röllchen: als Kugel in Pralinenförmchen, als Herzchen…

 

Passt dieses Gericht zu mir?

Die Kartoffel-Quinoa-Röllchen sind trennkosttauglich, glutenfrei, vegetarisch und vegan.

Kartoffel-Quinoa-Röllchen

     
Rezept drucken


Kartoffel-Quinoa-Röllchen

Zutaten

  • 600 gr Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 500 gr bunten Quinoa*
  • 1 Zitrone
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Außerdem: Salatblätter, z.B. Romana, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, grob zerkleinern und in leicht gesalzenem Wasser garen.
  2. Den bunten Quinoa* waschen und mit der doppelten Menge Wasser und wenig Salz bissfest kochen.
  3. Die Salatblätter waschen und trocken tupfen. Auf einem großen Teller anrichten.
  4. Den Schnittlauch hacken.
  5. Die Kartoffeln abgießen und zu Brei stampfen, den Quinoa und den Schnittlauch beifügen und zu einem glatten Teig verkneten. Je nach gewünschter Konsistenz Olivenöl hinzufügen.
  6. Zu Röllchen formen und auf die Salatblätter legen.